JugendFEIER - die humanistische Jugendweihe

Zwischen nicht mehr und noch nicht

Zwischen 13 und 15, das ist die Zeit zwischen nicht mehr Kind- und noch nicht Erwachsensein. Eine Zeit zwischen Träumen und Realität, zwischen Unsicherheit und Sehnsucht und mit ganz vielen Fragen in Kopf und Bauch, chaotisch und wunderschön zugleich. Es ist die Zeit eines Festes für junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsenwerden, überall auf der Welt.

Bei den Humanisten ist dies die JugendFEIER, bei der die Jugendlichen ihren symbolischen Schritt aus der Kindheit in die Welt der Erwachsenen mit einer zeitgemäßen Festveranstaltung ohne Glaubensbekenntnis oder Gelöbnis feiern. Hierbei steht besonders die persönliche Würdigung jedes einzelnen Jugendlichen im Vordergrund.

JugendFEIER besteht aber nicht nur aus feiern an einem Tag, sie bietet den Heranwachsenden mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Vorbereitungsprogramm, der JugendBILDUNG,  auch die Möglichkeit, sich einerseits mit Gleichaltrigen zu treffen und gemeinsam über die Zukunft nachzudenken und andererseits nach eigenen Wegen für die persönliche Lebensgestaltung zu suchen.

JugendFEIER ist mit der Festveranstaltung ein attraktives Angebot für die ganze Familie und motiviert Eltern, Verwandte und Freunde ihre Kinder in dieser besonderen Entwicklungsphase bewusst wahrzunehmen und zu unterstützen. Sie ist aber auch ein Orientierungsangebot, das hilft, politische Kultur, humanen Umgang mit Menschen und deren Problemen sowie eine kreative und selbstbestimmte Lebensplanung auf der Grundlage freiheitlich/ demokratischer Werte zu entwickeln.

Seit 1991 begleitete der Humanistische Regionalverband Halle/ Saalkreis rund 20000 Jugendliche bei der JugendFEIER und JugendBILDUNG.

 

Hier einige Eindrücke der JugendFEIERN der vergangenen Jahre